Meine Arbeit als Medium

Im Laufe der Jahre habe ich meine eigene Form der Medialität entwickelt, geschult durch die geistige Welt.
Ich bin überzeugt, dass es die "einzig wahre" Form des medialen Arbeitens nicht gibt.
So habe ich mich auch bewusst gegen eine Ausbildung mit Diplom entschieden.

 

Während einer Sitzung erhalte ich Impulse von der geistigen Welt, die mir aufzeigen, was in diesem Moment für mein Gegenüber von Nöten oder wichtig ist.
Das kann eine Sitzung mit Jenseitskontakten, eine mediale Beratung oder eine Heilsitzung sein, meistens jedoch ist es eine Kombination von allem.
Jede Sitzung verläuft anders, es gibt kein "Konzept". Ich lasse mich leiten und gebe mit Freuden weiter, was mich die geistige Welt lehrt.

 

Es erleichtert meine Arbeit sehr, wenn ich vor einer Sitzung möglichst wenige Informationen vom meinen Kunden erhalte.
Fragen können am Schluss der Sitzung gestellt werden, meistens jedoch werden diese bereits während der Sitzung beantwortet.

 

Der erste Besuch bei einem Medium kann durchaus Nervosität auslösen, evt. sogar Angst. Diese wird allerdings beim Beginn der Sitzung sofort in Wohlgefallen aufgelöst. Wenn man sich öffnet und auf das Geschehen einlässt, kann der liebevolle Umgang und die heilende Atmosphäre, welche während einer medialen Sitzung durch die geistge Welt in den Raum fliesst, schnell wahrgenommen werden und ist unbeschreiblich erfüllend.

Mein Ziel ist es, den Kunden bereichert und mit einem guten Gefühl aus der Sitzung zu entlassen.

Weitere Informationen zu medialen Sitzungen

 

 

Gerne beanworte ich alle Fragen zum Ablauf einer Sitzung am Telefon oder per Mail.

 

 

Judith Fasler Medium Physikalische Medialität

 

"Das Ende kann ebenfalls den Anfang bilden!
Beides liegt nahe zueinander!
Ihr beeinflusst, was dazwischen sein wird durch euer Handeln!
Unsichtbar, sichtbar, behutsam, achtsam,
in Licht und Liebe, tief aus eurem Herzen.
Mit eurer Seele tragt ihr es hinaus.
Gebt nicht auf, denn was ihr hinaustragt, wird sichtbar zurückkommen!
Im Vertrauen."

Spirits / © Flow Circle 2018